Rostschutz

Die Firma Autoeck Güldenpenning ist ab sofort autorisierte Elaskon Pflegestation und führt unter anderem Hohlraumkonservierungen und Unterbodenpflege für PKW, Oldtimer und Wohnmobile durch.

Damit folgt das Unternehmen einem Trend, den man „Pflege statt Neuanschaffung“ nennen könnte. Gerade die Unterbodenpflege mit Produkten der sächsischen Traditionsfirma Elaskon erlebt derzeit einen regelrechten Nachfrageboom.

Denn im Unterschied zu den Neunziger Jahren werden die Fahrzeuge heute länger gefahren und auch mehr gepflegt. Dennoch werden jährlich zwischen 10 und 15 Prozent der über acht Jahre alten Autos durch TÜV und DEKRA sprichwörtlich aus dem Verkehr gezogen, da sie aufgrund von Korrosionsschäden nicht mehr fahrtüchtig sind. Oft kommt der Blick unter das Auto beim Besuch in der Werkstatt zu kurz, und so werden erste schadhafte Stellen häufig zu spät entdeckt.

Aber auch Fahrzeuge namenhafter Hersteller sind vor Korrosion nicht gefreit. Zwar erhalten die meisten bereits in der Herstellung eine Hohlraumkonservierung und einen Unterbodenschutz. Jedoch trocknen diese Schutzmittel mit der Zeit aus bzw. werden durch Steinschlag beschädigt – eine Folge der zahlreichen Baustellen auf den Straßen.

Kommt im Winter noch Salzlauge auf die schadhaften Stellen, kann der Rost so richtig loslegen.

Durch eine regelmäßige Überprüfung der Karosserie und rechtzeitige Erneuerung des Unterbodenschutzes kann man dem vorbeugen.

Die Firma Autoeck Güldenpenning empfiehlt, nach drei Jahren den Unterboden des Autos zu kontrollieren und den Schutz je nach Modell nach fünf Jahren zu erneuern, wenn das Auto noch längere Zeit gefahren werden soll.

Wer nur kleine Roststellen unter seiner Karosserie entdeckt, kann dem Rost auch selbst zuleibe rücken, indem er etwas ELASKON Unterbodenschutz aufsprüht. Dieses Produkt ist ebenso wie der Universalreiniger und das Multifunktionsspray in der ELASKON Pflegestation erhältlich.

Elaskon Zeitungsartikel

 

avd europcar arcd el acv